top of page
Winterlicher Wald
„Der Winter verwandelt die Bergwelt in ein stilles Wunderland. Es ist die Zeit, in der die Luft kristallklar wird und die verschneiten Gipfel in der Sonne glitzern. Dies ist die Zeit, in der die Natur uns lehrt, im Moment zu verweilen und die Stille zu schätzen."

MEINE TOURENGEBIETE IM WINTER

Als staatlich geprüfte Winterwanderführerin habe ich die Qualifikation zum Führen von Winterwanderungen und Schneeschuhwanderungen mit Gästen. Mein Ziel ist es, die einzigartige Schönheit der Winterlandschaft in den Vorarlberger Alpen erlebbar zu machen. Von den sanften Hängen des Brandnertals, über die sonnigen Gipfel des Klostertals, bis hin zu den malerischen Wegen mit weniger Schnee in Bludenz und im Walgau.

Auf dieser Seite findest du die Tourengebiete, in denen ich im Winter am liebsten unterwegs bin und mich am besten auskenne. Auf Anfrage führe ich natürlich auch gerne in anderen Regionen Vorarlbergs. Weiter unten findest du die aktuellen Fixtermine, zu denen du dich anmelden kannst. Egal, ob du die Fülle der Natur auf dem Hochplateau Tschengla genießen, die einzigartige Stille im Schattenlagant erkunden oder den atemberaubenden Sonnenuntergang vom Muttersberg aus bewundern möchtest - für jeden Geschmack ist etwas dabei.

Mein Angebot richtet sich sowohl an erfahrene Winterwanderer als auch an Neulinge, die die Faszination dieser Jahreszeit zum ersten Mal erleben möchten. Mit meiner fachkundigen Führung und meiner umfassenden Kenntnis der Region sorge ich dafür, dass deine Wanderung sicher, angenehm und unvergesslich wird. Lasst uns gemeinsam durch verschneite Wälder stapfen, über zugefrorene Bäche wandern und die Stille der Berge genießen. Ich freue mich darauf.

Schneeschuhwandern mit Zimbablick im Brandnertal.jpg

BRANDNERTAL

Das Brandnertal bietet viele traumhafte Winter- und Schneeschuhwanderungen für alle Könnerstufen. In diesem kleinen und rustikalen Tal, das von den Walsern bewohnt wird, herrscht eine authentische Atmosphäre und ein starkes Gemeinschaftsgefühl. Spürbar in einer der vielen urigen, noch inhabergeführten Hütten. Die ideale Kulisse für Schneeschuh- und Winterwanderungen.

 

Auf dem sonnenverwöhnten Hochplateau Tschengla in Bürserberg finden Anfänger und Familien ideale Bedingungen für die ersten Schritte im Tiefschnee. Die Tschengla besticht durch ihre sonnige Lage und die landschaftliche Schönheit mit majestätischen Bergen wie der Zimba im Blick, was sie zum idealen Ausgangspunkt für Schneeschuh-Schnuppertouren macht.

 

Ein ganz anderes Erlebnis bietet das etwas abgelegene Schattenlagant Tal. Hier liegt oft noch Schnee, wenn er im restlichen Tal schon geschmolzen ist. Die schattige Lage bewahrt die einzigartige Winterlandschaft teilweise bis ins Frühjahr und bietet ein stilles Refugium für alle, die die Ruhe und Ursprünglichkeit der kalten Jahreszeit abseits der Skigebiete suchen.

 

Sonnenanbeter finden rund um den Loischkopf ideale Bedingungen für Winterwanderungen. Mit mir als Wanderführerin gelangt man auch zu geheimen, ruhigen Plätzen - vor allem mit Schneeschuhen, die zum Verweilen und Sonne tanken einladen. Nachts bietet sich sogar ein ganz besonderes Erlebnis - eine Nachtrodel-Safari vom Burtschasattel nach Bürserberg. Eine Mischung aus Rodeln und Winterwandern unter dem Sternenhimmel.

Blick vom Muttjöchle.jpg

KLOSTERTAL

Das Klostertal ist eines der wasserreichsten Täler der Alpen - Wasser in Form von Niederschlägen, Sommer wie Winter. Das bedeutet für uns einen wertvollen Reichtum an Naturschnee, vor allem in den höheren Lagen. 

Mit der Sonnenkopfbahn gelangt man bequem auf fast 2.000 m Seehöhe - von hier aus startet eine der schönsten Winter- und Schneeschuhwanderungen, die ich kenne - das Muttjöchle. Entweder auf dem gespurten Winterwanderweg oder "querfeldein" mit Schneeschuhen. Ein Gipfelerlebnis, das auch für Anfänger gut machbar ist.

BLUDENZ | WALGAU

In Bludenz und im Walgau, der sich von Feldkirch bis Bludenz erstreckt, gibt es im Winter nur an wenigen Tagen eine geschlossene Schneedecke. Hier gibt es also gute Möglichkeiten, die klare Winterluft und die schöne weiße Landschaft abseits der tiefen Schneemassen zu genießen. 

 

Von Bludenz aus kann man nahezu das ganze Jahr über auf den Muttersberg wandern. Meist ist der Weg auch im Winter schneefrei. Vom Muttersberg hat man einen atemberaubenden Blick auf die weißen, hohen Berge des Rätikons und bis hin zur Silvretta. Auch bei Schneefall oder etwas mehr Schnee lässt es sich wunderbar durch den Winterwald auf den Muttersberg wandern - auch wenn es dann etwas anstrengender ist. 

 

Auch rund um das Bludenzer Stadtgebiet gibt es viele gemütliche Wanderungen und Spaziergänge, zum Beispiel auf dem Sunna-Weg, Montikel oder Hellwald.

 

Unweit von Feldkirch befindet sich die Feldkircher Hütte. Dank ihrer fast ganzjährigen Öffnungszeiten ist sie auch im Winter ein beliebtes Ausflugsziel. Auch hier kann man je nach Schneelage über einen der vielen Pfade durch den Wald oder über die Forststraße aufsteigen. Oben angekommen genießt man bei einem leckeren Essen oder Getränk die Aussicht über den Walgau und das Rheintal.

Wer lieber auf der Sonnenseite des Walgaus unterwegs ist, wird bei einer gemütlichen Wanderung zum Gerachhaus belohnt. Bei jeder Schneelage ein Erlebnis.

AKTUELLE TERMINE

bottom of page